5. Hofheimer Frühjahrsopen 2017

Fotos und Berichte


Tag 2 - Runde 2 und 3 – Samstag, 8.4. ab 10:00 Uhr und ab 16:00 Uhr

Bei herrlichem Frühlingswetter begann Runde 2 pünktlich um 10 Uhr. Unmittelbar mit der Freigabe der Bretter durch den Hauptschiedsrichter verwandelte sich die nervöse Unruhe, die 130 Schachspieler produzierten, zur konzentrierten und angespannten Ruhe, die Schach normalerweise ausmacht.

Auch in der 2. Runde des A-Open konnten die meisten der teilnehmenden Titelträger die „Pflichtpunkte“ einfahren. Allerdings musste sich GM Vladimir Epishin auch in der zweiten Partie mit einem Remis zufriedengeben. Sein Gegner, der 17-jährige Henrik Hesse vom SV Mattnetz Berlin (Elo 2085) trotzte dem sichtbar und hörbar unzufriedenen Großmeister den halben Punkt ab. In der Nachmittagsrunde konnte Epishin, jeweils zweitplatzierter des A-Open in den Jahren 2015 und 2016, den ersten vollen Punkt einfahren. Dafür wurde die 3. Runde für 2 andere der teilnehmenden Großmeister zum Stolperstein. GM Misa Pap unterlag IM Merijn van Delft und der Setzlistenerste GM Andrey Zhigalko überschritt im 40. Zug gegen den Hofheimer IM Dr. Erik Zude die Zeit, der damit einen blitzsauberen Start hinlegte, und mit 3 Punkten aus 3 Partien das Feld gemeinsam mit 4 weiteren Spielern anführt. Auch FM Ulrich Weber konnte am zweiten Tag voll Punkten und ist nach dem Remis vom Vortag mit 2,5 Punkten ebenfalls sehr erfolgreich in das Turnier gestartet. Er wird es nun in Runde 4 mit dem heutigen Gegner seines Mannschaftskollegen E. Zude, GM Andrey Zhigalko, zu tun bekommen. Michael Lehnert konnte die Vormittagspartie gewinnen, musste aber am Nachmittag eine weitere Niederlage hinnehmen. Er wird am dritten Turniertag sicherlich wieder alles geben um einen positiven Score zu erreichen.

Im B-Open sind die beiden erfolgreichsten Hofheimer bislang Swidbert Dohmes und Astrid Fröhlich-Dill (beide mit 2,5 Punkten aus den ersten 3 Partien). Ulrich Koellner folgt mit 2 Punkten, während Klaus-Dieter Füll, Günter Weber und Ryszard Dyga (je 1 Punkt) und Jürgen Schwichtenberg (0,5 Punkte) noch nicht vollkommen überzeugen konnten. Swidbert Dohmes führt nach seinem Traumstart souverän seine Ratingliste (bis Elo 1699) an.

Im C-Open spielte ein Teil der Hofheimer wieder so erfolgreich wie gestern. Diesmal erspielte sich Mischa Ahluwalia 1,5 aus 2 Punkten gegen erfahrene und nominell überlegene Gegner. Jonathan Droste kämpfte in der Nachmittagsrunde fast über die gesamten 5 Stunden und wurde dafür belohnt. In einem verlorenen Turmendspiel baute er eine Mattstellung auf, die der Gegner nach den Anstrengungen des Tages übersah. Zusammen mit Mischa führt er die Hofheimer Wertung mit 50% der Punkte an. Im C-Open liegt nach 3 Runden nur Ruben Gihr von Emmendingen mit voller Punktzahl an der Spitze.