1. Hofheimer Frühjahrsopen 2013

Berichte


Gelungener Start des 1. Hofheimer Frühjahrsopen

Gestern Nachmittag, pünktlich um 17:00 Uhr erklang der Startschuss für die 1. Runde des 1. Hofheimer Frühjahrsopen in den sehr schönen Räumen des Bürgerhauses Marxheim, die auch Hauptschiedsrichter Peter Faiß gut gefallen.

167 Spieler und Spielerinnen treten in drei Leistungskategorien in den nächsten 4 Tagen gegeneinander an. In der A-Gruppe spielen 65 Aktive, darunter 6 GM, 9 IM und 6 FM. 55 Teilnehmer haben eine ELO-Zahl über 2000, 23 über 2200 und 10 über 2400.

Nach Meinung des Assistenzschiedsrichters, Manuel Gauer, verlief die 1. Runde wie erwartet.

Überraschungen gab es in der B-Gruppe. Hier traten 64 Spielerinnen und Spieler an. Schiedsrichter Pierre Braunberger war erstaunt über die Remisergebnisse am 3. Und 4. Brett.

Samuel Weber, ELO 1721 aus Flörsheim, an 39. Stelle gesetzt, erzielte einen halben Punkt gegen den an 3. Stelle gesetzten Alexej Janzen, ELO 1977 aus Bremen. Am 4. Brett erreichte Maximilian Vaintroup, in der Rangliste an 41. Stelle, ELO 1681 aus Mannheim-Lindenhof, ein Unentschieden gegen Florian Barisch, an 4. Stelle gesetzt, ELO 1974 aus Frankfurt-Griesheim.

Die Gruppe C umfasst 38 Teilnehmer. Schiedsrichter Jörn Sehnert leitete eine ruhige 1. Runde. Überraschungen gab es am 9. und 10. Brett. Elmar Wachsmann, an 28. Stelle in der Rangliste, NWZ 758 aus Groß-Umstadt erzielte einen halben Punkt gegen den an 9. Stelle gesetzten Daniel Binfet, NWZ 1230 von Makkabi Wiesbaden.

Johannes Mikette, gesetzt an 29. Stelle, NWZ 712 vom SK Gründau, erreichte mit den schwarzen Steinen ein Remis gegen Wolfgang Dröser, gesetzt an 10. Stelle, NWZ 1228 von den Sfr. Frankfurt.
(Christa Kaulfuss)