5. Hofheimer Frühjahrsopen 2017

Fotos und Berichte


5. Hofheimer Frühjahrsopen 2017

Frühling, Ostern, Schach ! In diesem Jahr feiern die Hofheimer Frühjahrsopen ihr fünfjähriges Jubiläum. Anna-Luise Heymann-Lobzhanidze und ihr Team haben auch im fünften Jahr ein teilnehmer- und spielstarkes Feld für die A, B und C-Open zusammen. In den Open A (55 Teilnehmer) haben sich neben vielen starken Hobbyspielern insgesamt 7 Fidemeister, 5 Internationale Meister und 5 Großmeister eingefunden, die sich um die 1000€ Siegprämie bemühen werden. Auch in diesem Jahr ist es ein internationales Feld, u.a. mit Spielern aus Indien, Mexico, Weißrussland aber auch aus dem benachbarten europäischen Ausland.

Die größte Gruppe stellt auch 2017 wieder das B-Open (74 Teilnehmer), aber auch das C-Open ist mit 38 gemeldeten Spielern ausgebucht !

Der Spielort ist wie jedes Jahr das Bürgerhaus Marxheim, das von eifrigen Helfern am Vortag in Turnierform gebracht wurde.

Am Freitag dem 7.4.2017 ging es los.

Tag 1 - Runde 1 – Freitag 7.4. ab 17:00 Uhr

Nach einer kurzen Ansprache der Hauptorganisatorin Anna-Luise eröffnete Hauptschiedsrichter Martin Sebastian, der gemeinsam mit Norbert de Lorenzi und Tobias Thomas das Schiedsrichterteam bildet, kurz nach 17 Uhr die erste Runde.

Erst gegen 22 Uhr endeten die letzten Partien, unter anderem auch die des Berichterstatters. Daher zur ersten Runde nur eine kurze Zusammenfassung. In den A-Open lieferte die erste Runde keine Sensationen, aber an Brett 2 doch eine Überraschung. Tom Elliot Hebbering (Elo 2126) konnte gegen Großmeister Vladimir Epishin (Elo 2574) mit den weißen Figuren ein Remis erreichen.

Für die Hofheimer Teilnehmer des A-Open verlief der Abend durchwachsen. Ulrich Weber (FM) remisierte, Dr. Erik Zude gewann und Michael Lehnert verlor, allerdings gegen einen über 200 Elo-Punkte höher gewerteten Gegner.

Auch im B-Open ist das Gesamtergebnis (3 Siege, 1 Remis, 3 Niederlagen) der 7 Hofheimer Teilnehmer ausgeglichen. Siege konnten Astrid Fröhlich-Dill, Klaus-Dieter Füll, Ulrich Köllner erringen. Swidbert Dohmes spielte Remis. Ryszard Dyga, Jürgen Schwichtenberg und Günter Weber starteten mit einer Niederlage in das Turnier.

Im C-Open konnten die Nachwuchstalente des SV Hofheim für einige Überraschungen sorgen. Ina Biesdorf und Jonathan Droste spielten gegen sehr starke Gegner hervorragende Partien, konnten sich schnell Stellungsvorteile erarbeiten und ihre Gegner unter Druck setzen. Für Ina kam nach einer Taktik am Ende ein voller Punkt heraus, Jonathan musste schließlich mit einem Remis zufrieden sein. Insgesamt konnten in der ersten Runde 5 nominell schwächere Gegner ihre Kontrahenten besiegen. So mussten auch Startnummer 1 Marek Reuter und Starnummer 6 Alexander Lorenz zwei Niederlagen gegen ihre Gegner Silas Hölß und Eric Porstendörfer verkraften. Unsere beiden anderen Hofheimer Teilnehmer im Feld, Jonas Biesdorf und Mischa Ahluwalia, spielten stellenweise noch zu schnell, konnten gute Möglichkeiten darum nicht richtig einschätzen verloren ihre Partien gegen deutlich stärkere Gegner.